Fantasievolle Geschichten im Münchner Künstlerhaus

Die nächsten kreativen Schreibwerkstätten finden am 8.02.2019, am 5.04.2019 und am 9.08.2019 jeweils um 14:30 Uhr im Münchner Künstlerhaus statt. Ab 12 Jahren.Bitte anmelden!Wir freuen uns, mit Euch im Allotria-Keller des Münchner Künstlerhauses wieder auf eine fantasievolle Spurensuche nach den Geschichten hinter historischen Mauern zu gehen. Der Eintritt ist wie immer frei. Hinweise zur Anmeldung und weitere Informationen sowie alle Termine findet Ihr auf der Homepage des Künstlerhauses (externer Link). ...
Read More

Krimi-Schreibwerkstatt

Willkommen in der Krimi-SchreibwerkstattDer „geheimnisvolle antike Koffer“ enthält eine Vielzahl von Kinder- und Jugendkrimis und Krimirequisiten. Dazu gehören authentische Handschellen, Lupe, Notizbuch, Zeitungsartikel, ein Handbuch für Detektive, Straßenkarten, Testament, Geldscheine (in verschiedenen Währungen) sowie zahlreiche Indizien und „Beweisstücke“. Wir begeben uns auf Spurensuche. Wie machen es die anderen Autoren von Kriminal- und Detektivgeschichten?Wir stellen uns die W-Fragen. Mit deren Hilfe und anderen Tipps und Tricks entsteht eine fesselnde Kriminalgeschichte.Jede Krimi-Schreibwerkstatt hat ihr eigenes Profil und doch ist ihnen eines gemeinsam. Am Ende entstehen zahlreiche spannende Geschichten, bei denen der Leser "nach dem ersten Satz unbedingt auch den zweiten lesen will" (frei nach William Faulkner). Wie gefährlich Kartoffeln sein können, kann man hier in den Kartoffel-Krimis lesen.Welch kniffligen Fall der "Polizist Meier" unlängst lösen musste (sowie eine ausführliche Beschreibung des integrierten Lese-, Schreib- und Theaterprojekts in der Mittelschule an der Simmernstraße 2), findet sich hier in der "Münchner Morgenpost".Reinschauen lohnt sich! ...
Read More

Feedback zum „Fantastischen Schreibwettbewerb“ in der IJB

Aussagen der Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b des Städt. St.-Anna-Gymnasiums in München zur Ausstellung, zur Schreibwerkstatt und zum Fantastischen Schreibwettbewerb in der Internationalen Jugendbibliothek 2016: Zum „Fantastischen Schreibwettbewerb“: Talente zeigen und öffentlich machen, das geht nicht nur mit Songcontests und Castings, sondern auch durch den Schreibwettbewerb der Internationalen Jugendbibliothek in München. Der Titel des Schreibwettbewerbs 2016 „Von Unruhestiftern und Superhelden“ ließ spannende Ideen zu und ermöglichte den Kindern von 9 bis 12 Jahren in andere Rollen zu schlüpfen oder aufregende Wesen zu erfinden. Das Thema hat Mädchen und Jungen gleichermaßen begeistert, was ich als Deutschlehrerin natürlich sehr begrüße. So haben immerhin 17 Kinder aus der Klasse 5b des Städt. St.-Anna-Gymnasiums einen Beitrag eingereicht. Es gab auch noch Nachzügler, die leider den Abgabetermin verpasst, aber trotzdem mit Freude geschrieben haben. Und darauf kommt es an. Frau Gitta Gritzmann vom Verein “Kinder lesen und schreiben für Kinder“ hat die Schüler und Schülerinnen in der Schreibwerkstatt zum Fantastischen Schreibwettbewerb mit besonderem Engagement und Einfühlungsvermögen angeleitet,...
Read More

Beim Online-Einkauf Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V. helfen

Liebe Freunde und Förderer,wer seine Einkäufe gerne über den Online-Händler Amazon erledigt, kann dabei auch direkt etwas Gutes für Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V. tun. Kunden, die uns bei ihrem Einkauf bei smile.amazon.de auswählen, sorgen dafür, dass Amazon 0,5 Prozent des Preises der qualifizierten Einkäufe an uns weiterleitet. Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V. sagt Danke und wünscht viel Spaß beim Einkaufen. Hier findet ihr den sehr schönen Beitrag im Amazon Blog über unseren Verein als "Organisation des Monats"....
Read More
Pressestimmen

Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung, 26.01.2018 Die Magie des ersten Satzes. Junge Autoren suchen Geschichten hinter historischen Mauern   von Barbara Hordych Münchner Wochenanzeiger, 09.11.2016 Kinder schreiben Spuk-Geschichten Hallo München, 29.10.2014 “Wenn Kinder für Kinder schreiben“HalloMuenchen 2014 Nominierung Dt Lesepreis Presse Tageszeitungen Südddeutsche Zeitung, 26.01.2018, Die Magie des ersten SatzesAugsburger Allgemeine, 07.10.2017, Schwabmünchner kennt die "Welt von morgen" Süddeutsche Zeitung, 03.11.2016, "Wunder neigt sich dem Ende zu" Landshuter Zeitung, 29.10.2016, Schüler schreiben GruselgeschichtenSüddeutsche Zeitung, 24.11.2014, "Historische Mauergeschichten"Münchner Abendzeitung, 29.04.2008 Neubrandenburger Zeitung, 03.11.2006Westfälische Rundschau für Siegen, 03.03.2006Münchner Abendzeitung, 26.11.2005Süddeutsche Zeitung, 11.11.2005"bz", Bergedorfer Zeitung (Hamburg), 7.06.2005, 13.05.2005, 10.03.2005, 17.02.2005, 12.02.2005 und Sonderausgabe, 18.06.2005Westfälische Rundschau für Siegen, 21.08.2003Landshuter Zeitung, 19.07.2003Westfalenpost (Lokalteil Olpe), 03.05.2003tz, 07.04.2003Münchner Merkur, 22./23.02.2003Süddeutsche Zeitung, 10.01.2003Münchner Abendzeitung, 20.12.2002 Magazine und WochenblätterBLICK aktuell, 04.10.2017BLICK aktuell, 06.10.2017Münchner Wochenanzeiger, 09.11.2016Münchner Wochenanzeiger, 03.11.2016Hallo München, 29.10.2014 (Nr.44/S.16)Hallo München Nr.44/S.16, 29.10.2014, Artikel über die Nominierung des Projekts "StorryTeller" für den Deutschen Lesepreis der Stiftung LesenSendlinger Anzeiger Nr.47 2015,"Ein kleines Wunder ermöglicht.Mit Vampiren die eigenen Stärken entdecken"Pasinger Werbespiegel Nr.47 S.1 und Fortsetzung auf S.13 vom 18.11.2015: "Ein kleines Wunder...
Read More
Überblick Auszeichnungen und Preise

Überblick Auszeichnungen und Preise

Einige Preise und Auszeichnungen, die wir im Rahmen unserer (mehr als) 10-jährigen Vereinstätigkeit und persönlichem Engagement erhalten haben: Organisation des Monats bei AmazonSmile im März 2017Nominierung für den Deutschen Lesepreis 2014 der Stiftung Lesen „Herausragende Leseförderprojekte“ in der Kategorie Sonderpreis der Commerzbankstiftung „Ideen für morgen“ für das Projekt „StoryTeller: Stories frisch auf den Tisch …"Persönliche Einladung zur Teilnahme am Bürgerfest des Bundespräsidenten am 5. September 2014 auf Schloss BellevueAuszeichnung im Rahmen des Münchner Schulwettbewerbs zur Stadtentwicklung 2014Ausstellung in der Münchner Stadtbibliothek zum Thema "Geschichten hinter historischen Mauern" im Herbst 2014Nominierung für den Deutschen Engagementpreis 20132. Preis für den Wettbewerbsbeitrag "Geschichten hinter historischen Mauern" beim Münchner Schulwettbewerb 2012/2013 zur Stadtentwicklung "mitdenken - mitreden - mitplanen"2. Preis für den Wettbewerbsbeitrag "Gibt es eine Zukunft für die Stadt?" beim Münchner Schulwettbewerb 2011/2012 zur Stadtentwicklung "mitdenken - mitreden - mitplanen"hr2 Hörbuch-Bestenliste im Januar 2006, "In einem fernen Land"Buchtipp der Woche, Buch/Hörbuch "In einem fernen Land" bei WDR Fernsehen/Servicezeit: Familie (Internet, 09.12.2005)Rabe des Monats von "spielen...
Read More

Aktion “Lese-Liegestühle” mit Amazon-Buchpaketen

Im Rahmen der neuen Aktion „Lese-Liegestühle“ unseres Vereins Kinder lesen und schreiben für Kinder e. V. konnten wir am 30.11.2018 den engagierten Schülerinnen u. Schülern des K Q 11 des Erasmus-Grasser-Gymnasiums in München eine besondere Freude machen. Die Schülerinnen und Schüler des EGGs hatten im Rahmen der Ausstellung und des Workshops „Arbeitswelten der Zukunft“ im Deutschen Museum sehr spannende und fantasievolle Science-Fiction-Stories entwickelt. Für ihr hervorragendes Engagement erhielten die jungen Nachwuchsautorinnen und -autoren für ihre Schule nun eine besondere Leseförderung. Die zwei zum Zeitpunkt der Übergabe mit Büchern und E-Readern (Kindle) belegten Liegestühle zieren seit letzter Woche die Schulbibliothek. Mit ihnen freute sich ihre Lehrerin Frau Dr. Elke Schramm über die schönen Geschenke, die unser Verein dank einer Spende von Amazon den Schülerinnen u. Schülern in der Bibliothek überreichen konnte. ...
Read More

Feedback zu unserem Workshop ‘Arbeitswelten der Zukunft’ im Deutschen Museum

Im Deutschen Museum mit Frau Gritzmann:  Am 8. Oktober hatten wir großes Glück, an dem Schreibkurs „Arbeitswelten der Zukunft“ im Deutschen Museum teilnehmen zu können. Unser Gymnasium hat eine naturwissenschaftlich-technologische Ausrichtung, unsere Kollegiaten kennen sich im Deutschen Museum deshalb meist recht gut aus. Hingegen bleibt im Unterricht wenig Zeit für kreatives Schreiben und so passte es sehr gut, dass wir das Thema „Arbeitswelten“, das auch im Fach Sozialkunde in der Kursphase 11 eine wichtige Rolle spielt, an diesem Tag mit einem konkreten Schreibanlass verbinden konnten.Ausstellungsgegenstände wiesen uns im Museum den Weg vom Beginn traditioneller Erwerbstätigkeit bis hin zum Einsatz künstlicher Intelligenz. Anschließend begannen die Schülerinnen und Schüler unter der erfahrenen Anleitung von Frau Gritzmann ihre Texte zu verfassen. Interessiert griffen die Teilnehmer die Tipps auf, die ihnen gegeben wurden und setzten diese in sehr unterschiedlicher Weise um. So entstanden vielerlei Werke, die sich mit dem Leben und Arbeiten in der Zukunft beschäftigten, am Ende waren wir alle positiv überrascht, dass...
Read More