Feedback zu unserem Workshop ‘Arbeitswelten der Zukunft’ im Deutschen Museum

Im Deutschen Museum mit Frau Gritzmann:Am 8. Oktober hatten wir großes Glück, an dem Schreibkurs „Arbeitswelten der Zukunft“ im Deutschen Museum teilnehmen zu können. Unser Gymnasium hat eine naturwissenschaftlich-technologische Ausrichtung, unsere Kollegiaten kennen sich im Deutschen Museum deshalb meist recht gut aus. Hingegen bleibt im Unterricht wenig Zeit für kreatives Schreiben und so passte es sehr gut, dass wir das Thema „Arbeitswelten“, das auch im Fach Sozialkunde in der Kursphase 11 eine wichtige Rolle spielt, an diesem Tag mit einem konkreten Schreibanlass verbinden konnten.Ausstellungsgegenstände wiesen uns im Museum den Weg vom Beginn traditioneller Erwerbstätigkeit bis hin zum Einsatz künstlicher Intelligenz. Anschließend begannen die Schülerinnen und Schüler unter der erfahrenen Anleitung von Frau Gritzmann ihre Texte zu verfassen. Interessiert griffen die Teilnehmer die Tipps auf, die ihnen gegeben wurden und setzten diese in sehr unterschiedlicher Weise um. So entstanden vielerlei Werke, die sich mit dem Leben und Arbeiten in der Zukunft beschäftigten, am Ende waren wir alle positiv überrascht, dass so...
Read More

Feedback Ludwigsgymnasium

Meinungen zum Schreibwettbewerb Klasse 5b, Ludwigsgymnasium: „Ich finde es schön, wenn unsere Geschichten kranken Kindern vorgelesen werden.“ (Theresa)„Ich finde Schreibwettbewerbe eine gute Idee, weil man seine Fantasie auf ein Blatt Papier bringt.“ (Leonie)„Ich finde es gut, wenn damit ein guter Zweck unterstützt wird.“ (Franziska)„Es ist schön, dass es diese Möglichkeit gibt, seine Fantasie anderen zu erläutern.“ (Clara)„Wenn man Geschichten von anderen hört, bekommt man neue Ideen für eigene Geschichten.“ (Christina)„Den Schreibwettbewerb finde ich toll, weil man auch seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.“ (Lovis, Leander)„Wir bekamen viele gute Tipps von Frau Gritzmann.“ (Hinrich)„Mir hat der Schreibwettbewerb ganz gut gefallen, weil man von Frau Gritzmann und von anderen Schülern lernen konnte.“ (Emil)„Motiviert zum Lesen und Schreiben.“ (Jakob)„Man konnte schreiben, was man will. Das fand ich toll.“ (Paula)„Es war gut, weil man völlig frei schreiben konnte.“ (Marina)„Mir gefällt es sehr gut, dass Frau Gritzmann uns die Möglichkeit gegeben hat, frei und fantasievoll zu schreiben.“ (Selina)„Die von Frau Gritzmann organisierten Schreibwettbewerbe sind eine hervorragende...
Read More

Feedback zur Krimi-Schreibwerkstatt mit einer 4. Klasse

Feedback zur Krimi-Schreibwerkstatt Die Schüler meiner (ehemaligen) vierten Klasse der Grundschule an der Senftenauerstraße nahmen mit sehr viel Freude an der Krimi-Schreibwerkstatt von Frau Gritzmann teil.Die Einführung in die Welt der Verbrechen und deren Aufklärungspraktiken, der Planung eines spannungsreichen Plots sowie dessen sprachlicher Umsetzung weckte bei den Kindern Neugier und Vorfreude auf ihre eigenen Produktionen.Indem Frau Gritzmann sowohl bei der Vorbesprechung als auch während der Textproduktion jeden Beitrag der Kinder annahm und in seiner individuellen Art zu würdigen verstand, fühlten sich die Kinder im höchsten Maße ernst genommen und motiviert – ein Zustand, der sich auch noch auf die folgenden Wochen ausdehnte. Selbst Kinder, die ansonsten nur selten und niemals freiwillig den Stift in die Hand nehmen, begannen mehrere Krimis zu schreiben und zu tippen.In der individuellen und immer positiv gestalteten Rückmeldung und Textbesprechung holte Frau Gritzmann jedes Kind auf dessen Niveau ab, gab Anregungen und Verbesserungsvorschläge sowie sprachliche Korrekturen. Da ein hoher Anteil der Kinder meiner Klasse aus bildungsfernen...
Read More

Der geheimnisvolle Spiegel – das Theaterprojekt 2010

"Der geheimisvolle Spiegel" war ein einjähriges integriertes Lese-, Schreib- und Theaterprojekt, dass wir 2010/2011 im Rahmen eines Schulworkshops zum Thema "Kreatives Schreiben" als Intensivförderung mit einer sechsten Hauptschulklasse (gefördert von der Dr. Rudolf und Christa Castringius Kinder- und Jugend-Stiftung München) durchführten. Feedback Ein Jahr Lese-, Schreib- und Theaterwerkstatt: Versuch eines Rückblicks Als wir im September des Schuljahres 2010/11 mit unserem Projekt starteten, war mir doch etwas mulmig ob der Dimension unseres Vorhabens, sowohl was den Zeit- und Arbeitsaufwand wie auch die anspruchsvolle Zielsetzung betraf - die Steigerung der Lese-, Schreib- und Sozialkompetenz einer 6. Hauptschulklasse. Das ist, wie ich aus langjähriger Berufserfahrung sagen kann, kein einfaches Unterfangen. Je weiter das Projekt aber fortschritt, desto mehr verblasste meine Skepsis und wich allmählich einem zaghaften Optimismus. Als die Schüler damit begannen, sich im Rahmen des Schreibwettbewerbs zum Münchner Klimaherbst 2010 Umweltgeschichten auszudenken und zu Papier zu bringen, anfangs noch recht unbeholfen, unter der Anleitung von Gitta Gritzmann aber zunehmend geschickter, war bei vielen Kindern die Angst vor dem Schreiben, die sich im Laufe ihres bisherigen Schülerdaseins aufgebaut hatte,...
Read More