Preisverleihung zum "Klimaherbst-Schreibwettbewerb 2010"

“Prima-Klima” im Großen Sitzungssaal des
Münchner Rathauses

Am 15.11.2010 fand im vollbesetzten Großen Sitzungssaal des Münchner Rathauses die feierliche Preisverleihung zum “Klimaherbst-Schreibwettbewerb 2010” statt, der wie schon im letzten Jahr vom Bund Naturschutz in Bayern e.V. und vom Verein Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V. veranstaltet worden war.

Die Moderatorin Geli Schmaus vom Bayerischen Rundfunk/radioMikro führte gewohnt herzlich und professionell durch die Veranstaltung; die Band des Maria-Theresia-Gymnasiums unter der Leitung von Pasquale Baratta sorgte für eine fetzige musikalische Umrahmung.

Nach kurzen Begrüßungen durch Hannelore Prechtel vom Bund Naturschutz in Bayern e.V. und Stadträtin Sabine Krieger, standen die Preisträger/-innen mit ihren Geschichten im Mittelpunkt des Geschehens. In neun Schreibwerkstätten unter der Leitung der Germanistin Gitta Gritzmann war eine bunte Vielfalt von über einhundert Umweltkrimis, aber auch lustigen oder psychologisch hintergründigen Geschichten mit bisweilen pfiffigen Perspektivwechseln entstanden. So klagt in “Der Mensch vor der UAN”, die United Animal Nations den Menschen der Verseuchung des tierischen

Lebensraumes und des Massenmordes an unschuldigen Tieren an. Andere Geschichten greifen aktuelle Themen auf, wie etwa die Giftschlammkatastrophe in Ungarn, oder entwickeln spannende “Umwelt-Science-Fiction-Utopien”. Aber auch Gedichte, ein Audiobeitrag, ein Comic oder ein “Drehbuch” gehören zu den neuen Umweltgattungen.

Bei dieser Vielfalt und Qualität hatte die Jury, der neben Hannelore Prechtel und Gitta Gritzmann auch Christine Kohler (Münchner Stadtbibliothek) und Conny Beckstein (Kultur & Spielraum e.V.) angehörten, keine leichte Aufgabe, die Preisträger/-innen auszuwählen. Ausgezeichnet wurden in der Kategorie Text: 15 Autorinnen und Autoren, in der Kategorie Audiobeitrag: 2 Autoren sowie in der Kategorie Illustration: 5 Autorinnen.

Die Preisträger/-innen haben das besonders schöne Ambiente im Großen Sitzungssaal des Münchner Rathauses am Marienplatz sehr genossen und bedanken sich mit uns beim Referat für Gesundheit und Umwelt für die hervorragende Unterstützung bei der Planung dieser Veranstaltung.

Als besonderen Preis wurden alle ausgewählten Geschichten in einer vom Bund Naturschutz Bayern e.V. und Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V herausgegebenen Klimazeitschrift veröffentlicht, deren Layout von The Foo e.V. gestaltet worden war. Ferner erhielten die Preisträgerinnen und Preisträger Buch- und Hörbuchpreise, die vom cbj-Verlag und der Buchhandlung Ebba von Oertzen gestiftet worden waren. Jonas Bergmiller, Frauke Liesenborghs von Global Challenges Network e.V. sowie Marco Eisenack vom textbau:verlag danken wir ebenfalls für die sehr gute Kooperation.