Aktion “Lese-Liegestühle” mit Amazon-Buchpaketen

Im Rahmen der neuen Aktion „Lese-Liegestühle“ unseres Vereins Kinder lesen und schreiben für Kinder e. V. konnten wir am 30.11.2018 den engagierten Schülerinnen u. Schülern des K Q 11 des Erasmus-Grasser-Gymnasiums in München eine besondere Freude machen. Die Schülerinnen und Schüler des EGGs hatten im Rahmen der Ausstellung und des Workshops „Arbeitswelten der Zukunft“ im Deutschen Museum sehr spannende und fantasievolle Science-Fiction-Stories entwickelt. Für ihr hervorragendes Engagement erhielten die jungen Nachwuchsautorinnen und -autoren für ihre Schule nun eine besondere Leseförderung. Die zwei zum Zeitpunkt der Übergabe mit Büchern und E-Readern (Kindle) belegten Liegestühle zieren seit letzter Woche die Schulbibliothek. Mit ihnen freute sich ihre Lehrerin Frau Dr. Elke Schramm über die schönen Geschenke, die unser Verein dank einer Spende von Amazon den Schülerinnen u. Schülern in der Bibliothek überreichen konnte. ...
Read More

euward7

"Man muss Kunst über die Qualität der Arbeit vermitteln und nicht über die Biografie des Künstlers."(1) Der euward ist der Europäische Kunstpreis für Malerei und Grafik im Kontext geistiger Behinderung. Die Augustinum Stiftung München vergibt diese Auszeichnung alle drei Jahre und bietet damit der Kunst von sogenannten "Outsidern" ein professionelles Forum. Die gleichnamige Ausstellung unter Kurator Klaus Mecherlein fand diesen Sommer vom 22. Juli bis 9. September 2018 im Buchheim Museum am Starnberger See statt und zeigt sehr anschaulich, dass die Künstler mit ihren Werken keinesfalls am Rande stehen. Wir finden, dass diese Kunst überrascht, neugierig macht und tief beeindruckt.Alexandra Facchi (Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V.) ließ sich von einem Bild des Künstlers Tim ter Waal inspirieren. Ihr dabei entstandener Text „Die farblose Stadt“ könnt Ihr in unserer Rubrik Junge Talente lesen.Im Rahmen des euward7 ist auch ein Katalog (dt. und engl.) erschienen, in dem die Künstler und ihre Werke näher vorgestellt werden. Auch wir durften dabei mitwirken....
Read More

Der geheimnisvolle Spiegel – das Theaterprojekt 2010

"Der geheimisvolle Spiegel" war ein einjähriges integriertes Lese-, Schreib- und Theaterprojekt, dass wir 2010/2011 im Rahmen eines Schulworkshops zum Thema "Kreatives Schreiben" als Intensivförderung mit einer sechsten Hauptschulklasse (gefördert von der Dr. Rudolf und Christa Castringius Kinder- und Jugend-Stiftung München) durchführten. Feedback Ein Jahr Lese-, Schreib- und Theaterwerkstatt: Versuch eines Rückblicks Als wir im September des Schuljahres 2010/11 mit unserem Projekt starteten, war mir doch etwas mulmig ob der Dimension unseres Vorhabens, sowohl was den Zeit- und Arbeitsaufwand wie auch die anspruchsvolle Zielsetzung betraf - die Steigerung der Lese-, Schreib- und Sozialkompetenz einer 6. Hauptschulklasse. Das ist, wie ich aus langjähriger Berufserfahrung sagen kann, kein einfaches Unterfangen. Je weiter das Projekt aber fortschritt, desto mehr verblasste meine Skepsis und wich allmählich einem zaghaften Optimismus. Als die Schüler damit begannen, sich im Rahmen des Schreibwettbewerbs zum Münchner Klimaherbst 2010 Umweltgeschichten auszudenken und zu Papier zu bringen, anfangs noch recht unbeholfen, unter der Anleitung von Gitta Gritzmann aber zunehmend geschickter, war bei vielen Kindern die Angst vor dem Schreiben, die sich im Laufe ihres bisherigen Schülerdaseins aufgebaut hatte,...
Read More

Kooperationsveranstaltung mit dem Münchner Künstlerhaus – Fantasievolle Geschichten hinter historischen Mauern

Am Freitag, den 2. Februar 2018, fand im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz der erste Workshop zum Thema "Fantasievolle Geschichten hinter historischen Mauern" statt. Damit startete die neue Reihe von mehreren Schreibworkshops, die wir ab 2018 in Kooperation mit dem Münchner Künstlerhaus durchführen. Die ambitionierten jungen Nachwuchsautorinnen und -autoren beschäftigten sich im Rahmen einer allgemeinen Einführung in die Thematik des Kreativen Schreibens auch mit den historischen Begebenheiten des Hauses und begaben sich dabei auf Spurensuche in die Vergangenheit. Aber nicht nur die namhaften Künstler vergangener Epochen und mysteriöse, antike Gemälde dienten der Inspiration der Teilnehmer. Besonders gefreut hat es uns, dass die prämierte Künstlerin Laura Schwörer aus Kiel zu Gast war und uns eine Auswahl ihrer Bilder vorgestellt hat. Wir danken Marcus Schlaf (Fotograf) für die schönen Fotos. ...
Read More

Die Welt von morgen

 Unter dem Motto „Wie sieht die Welt von morgen aus?“ versammelten sich im Sommer 2017 schreibbegeisterte Schüler und Schülerinnen jeweils in Koblenz/Ochtendung, Schwabmünchen/Graben und München, um im Rahmen eines Kooperationsprojekts von Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V., Amazon ABC Club und den jeweiligen ortsansässigen Kooperationspartnern (Jugendhilfe Ochtendung, Stadt Schwabmünchen, Deutsches Museum München) fantasievolle, spannende und witzige Geschichten über unser Leben in der Zukunft zu schreiben. Die eintägigen Ferienworkshops, die unter der Leitung von Gitta Gritzmann stattfanden, befassten sich u.a. mit den Fragen: Was tun, wenn alles denkt? Was wäre, wenn die Wirklichkeit die Star-Trek-Realität überholt, Roboter ein Eigenleben führen und/oder autonom fahrende Fahrzeuge und Liefer-Drohnen das Straßenbild prägen? Neben einer professionellen Einführung in das Kreative Schreiben kamen aber auch Spaß und Spiel nicht zu kurz.  Stadt-Land- Zukunft oder ein Gespräch mit „Alexa“ beflügelten die jungen Autoren und Autorinnen zu vielen originellen Ideen, so dass die fünfköpfige Jury es am Ende nicht leicht hatte, die Sieger zu bestimmen. Es wurden...
Read More

Geschichten hinter historischen Mauern

Das vielschichtige Projekt Geschichten hinter historischen Mauern hat als Auftakt einer aktuellen Projektreihe zum Thema "Werteorientierung", die unser Verein Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V. initiiert hat, engagierte Schüler/-innen nachhaltig beschäftigt.Die Schüler/-innen unterschiedlicher Zielgruppen setzen sich im Kontext dieses Projekts mit folgenden Fragen auseinander: Was bedeutet Denkmalschutz eigentlich? Warum ist die kulturelle Bedeutung von Denkmälern zeitlos spannend? Welche Geschichten erzählen die Risse in den Fassaden alter Gemäuer? Wie können insbesondere an historischen Orten Figuren zum Leben erweckt werden? Ausstellung In Kooperation mit der Roland Berger Stiftung und der Münchener Stadtbibliothek Laim fand im Herbst 2014 im Rahmen unseres Projektes Geschichten hinter historischen Mauern die Ausstellung und die Präsentation der ersten Texte von unseren jungen Autorinnen und Autoren statt. ...
Read More